MiCROTEC - Acon Timber: Das erste MiCROTEC Logeye mit Röntgenfunktionalität in Südamerika

Acon Timber: Das erste MiCROTEC Logeye mit Röntgenfunktionalität in Südamerika

Acon Timber, das argentinische Sägewerk der österreichischen HS Timber Group, feierte im April die Einweihung seiner Produktionsstätte in Gobernador Virasoro, Corrientes. Das Werk ist für die Verarbeitung von regionalem Kiefernholz (pinus taeda und pinus elliottii) ausgelegt und hat eine jährliche Produktionskapazität von 370.000 m³ trockenem Schnittholz. Das hochmoderne Sägewerk arbeitet nach dem „Zero-Waste-Prinzip“, was bedeutet, dass 100 % des Rohmaterials im Produktionsprozess verwendet werden. Dieses Bekenntnis zur Nachhaltigkeit wird durch MiCROTEC-Lösungen unterstützt, die die bestmögliche Nutzung des Holzes gewährleisten, was auch die Fortsetzung der langjährigen Partnerschaft zwischen MiCROTEC und der HS Timber Group widerspiegelt.
Acon Timber: Das erste MiCROTEC Logeye mit Röntgenfunktionalität in Südamerika

Erstes Logeye mit Röntgenfunktionalität in Südamerika

Dieses Projekt bedeutet einen bemerkenswerten Fortschritt in der südamerikanischen Forstindustrie mit der Einführung des ersten Logeye mit Röntgenfunktion in der Region. Der Multisensorscanner kombiniert die Daten von Laser-, Farb- und Röntgensensoren, um die reale 360°-Form des Stammes zu erfassen. Auf dieser Grundlage misst er ein konstantes Unterrinden - Volumen der Stämme unabhängig von äußeren Bedingungen wie Feuchtigkeit oder jahreszeitlichen Veränderungen und liefert Daten für die Sortierung, welche auch auf den inneren Merkmalen der Stämme wie der Größe der Äste basiert.

 

Das Logeye arbeitet mit dem Winlog Sortier- und Kontrollsystem zusammen, welches die Daten zur genauen Verfolgung und Sortierung der Stämme nutzt. Darüber hinaus visualisiert es die Zuführ- und Sortierlinie nach personalisierten Parametern und ermöglicht die Verwaltung von Bestandszielen, Lieferanten, Schichten und Stillstandszeiten nach individuell angepassten Anforderungen.

Umfangreiche F&E-Bemühungen zeigen Erfolg

Die Logeye Unterrinden-Messung wurde von den umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsanstrengungen im Rahmen des Projekts ermöglicht. Unter anderem fanden Trainingsdaten, die mit dem einzigartigen MiCROTEC CT Log gesammelt wurden, Verwendung, um das Logeye zu trainieren, den Unterrinden-Durchmesser von Stämmen zuverlässig und unabhängig zu erkennen. Dies unterstreicht die Fähigkeiten der MiCROTEC Ai Plattform und zeigt die Vorteile des Cross-Learnings.

Erneutes Vertrauen in Goldeneye

Das Hobelwerk von Acon Timber ist mit einem Goldeneye Transverse Scanner ausgestattet, der für eine genaue Sortierung und Trimmung bis zu 200 Bretter pro Minute von allen vier Seiten aufnimmt und optimiert. Mit seinem Multisensoransatz integriert der Scanner Farb- und Laserbilder in ein überlappendes, mehrdimensionales Bild, das die Erkennung von Defekten wie Äste, Risse, Rinde, Baumkante und Verdrehung der Bretter ermöglicht.

 

Das Goldeneye arbeitet mit der Steuerungssuite Variosort zusammen und ist vollständig in die von Springer gelieferte Hobelanlage integriert. Zusätzlich misst ein M3 Scan den Feuchtigkeitsgehalt des Holzes, während ein Warpscan die Geometrie des Holzes misst, um nicht konforme Bretter auszusortieren.

 

Das Goldeneye wurde bereits in früheren Projekten mit der HS Timber Group installiert, und obwohl es sich diesmal um eine andere Holzart handelt, verlief die Umsetzung reibungslos, und die Installation wurde zügig abgeschlossen, so dass die Anlage von Anfang an betriebsbereit war.